Marmoriertes Papier

Material Marmorierung

Für ein Kunstwerk braucht ihr nicht einmal gut malen zu können. Wir zeigen euch, wie ihr am einfachsten weißes Papier bunt marmoriert und daraus Karten bastelt.

Dazu braucht ihr: weißes Papier, farbiges Papier, Acrylfarben, ein Plastiklineal und Klebstoff.

Farbkleckse für Marmorierung

Damit euch das Papier später nicht verrutscht und ihr den Tisch nicht anmalt, ist es praktisch, das weiße Papier mit Kreppband auf einen Karton zu kleben. Ihr könnt aber auch Zeitung unterlegen oder eine Malunterlage. Dann kleckst ihr Acrylfarbe gut verteilt auf das weiße Papier.

Marmorieren mit Lineal

Ihr nehmt das Plastiklineal, legt es mit der langen Kante an und zieht es über das Papier und die Farbkleckse. Das macht ihr mehrmals in unterschiedlichen Richtungen. Ihr könnt das Lineal in geraden Linien oder in Kurven darüber ziehen. Ganz wie ihr möchtet. Dabei entstehen unterschiedliche Muster. Ist die Farbe schon verteilt, aber das Blatt noch zu weiß, kleckst ihr noch mehr Farbe darauf und macht das Gleiche nochmal.

Marmoriertes Papier

Je nachdem wie viel Farbe ihr benutzt, werden die Schlieren und Muster feiner oder größer. Wenn ihr mit Marmorieren fertig seid, lasst ihr die Farbe erst einmal trocken.

Nach dem Trocknen zieht ihr vorsichtig das Kreppband ab und löst das Papier vom Karton.

Fertige Karten

Das farbige Papier faltet ihr in der Mitte zu Karten. Das marmorierte weiße Papier klebt ihr auf die Vorderseite der Karte auf. Fertig sind eure Karten mit marmoriertem Papier.

Wenn ihr Lust habt, schickt uns gerne ein Foto von euren Karten an herkomer-museum@landsberg.de und wir zeigen sie in unserer Bildergalerie.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung